Internet-Recherche

Was man grundsätzlich über Google und Co. Wissen sollte.

Beim Recherchieren im Internet kann man aufgrund der vielen Informationen und Daten, welche einem zur Verfügung gestellt werden, die Orientierung verlieren. Deshalb sollte man die Suche richtig beginnen. Viele Suchvorgänge beginnen mit dem Eintippen von Schlagwörtern in eine Suchmaschine. Meist ist bei den zahlreichen Suchmaschinen Google die erste und populärste Wahl („Ich google mal eben“).

Bei der Arbeit mit solchen Suchmaschinen muss man darauf achten, dass man passende Suchbegriffe/Schlagwörter verwendet. Ein einzelner Suchbegriff erzielt meist tausende von Treffern und man kann auf Anhieb nicht genau erkennen, welcher dieser Treffer nun die gesuchte Information enthält. Mehrere Suchbegriffe grenzen die Suche ein. Je mehr Begriffe man in das Suchfeld eingibt, desto stärker filtert die Suchmaschine und liefert dementsprechend weniger aber brauchbarere Treffer.  Weiterlesen

Vorstellungsgespräch – Beliebte Fragen

Business woman showing, isolatedDie erste Hürde ist geschafft, nachdem ein erfolgreiches Bewerbungsschreiben auf eine vakante Stelle beim potenziellen Arbeitgeber eingegangen ist, folgt – idealerweise – eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Da das Thema Vorstellungsgespräch sehr umfangreich ist und es sehr viel zu beachten gibt, werden wir dieses wichtige Thema immer wieder einmal durchleuchten.

Thema dieses Beitrages sind aber die beliebten Fragen der Personalentscheider und mögliche Antworten.

Doch zunächst einmal allgemeine Tipps: Weiterlesen

Was ist ein virtueller Assistent?

Hervorgehoben

Definition:
Ein Virtueller persönlicher Assistent oder auch Virtueller Assistent (VPA oder VA) übernimmt für seinen Auftraggeber (Kunde) alle Aufgaben, die aus dessen Sicht beruflich vom eigentlichen Kerngeschäft ablenken oder wertvolle Zeit des Privatlebens rauben und nicht selbst ausgeführt werden müssen. Die Zusammenarbeit erfolgt virtuell, das heißt, der VPA interagiert mit seinen Kunden mittels moderner Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT).

[Quelle: Wikipedia – wikipedia.org]

Work-Life-Balance

Die Waage zwischen Arbeit und Privatleben

oder die Harmonie zwischen beruflichen und privaten Interessen

 

Verkehrsschild Work Life BalanceDefinition: Der Begriff Work-Life-Balance steht für einen Zustand, in dem Arbeits- und Privatleben miteinander in Einklang stehen. Die Begriffsbildung Work-Life-Balance stammt aus dem Englischen: Arbeit, Leben, Gleichgewicht. [Quelle: Wikipedia]

 

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend definiert den Begriff wie folgt: „Work-Life-Balance bedeutet eine neue, intelligente Verzahnung von Arbeits- und Privatleben vor dem Hintergrund einer veränderten und sich dynamisch verändernden Arbeits- und Lebenswelt.“

Das Thema „Work-Life-Balance“ gewinnt in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung, gerade auch in der Personalarbeit in Unternehmen. Weiterlesen

Telefontraining

Portrait of a woman speaking on the phone, reading a documentDas Telefon stellt eine bedeutende Visitenkarte des Unternehmens dar.

Eine professionelle Telefonkompetenz ist daher ein wichtiger Baustein für ein gelungenes Tagesgeschäft und den Unternehmensauftritt nach außen.

 

Im Rahmen dieses Praxistrainings können die Teilnehmer von folgenden drei Prinzipien profitieren: Weiterlesen

E-Mail-Rechnungen

Rechnungen per E-Mail versenden – ist das rechtens?

Ab 1. Juli 2011 dürfen Rechnungen elektronisch übermittelt werden, das heißt, der Versand von Rechnungen per E-Mail ist zulässig.

Für Unternehmer und Selbständige bedeutet dies weniger Aufwand und keine bürokratischen Hürden. Voraussetzung ist allerdings, dass der Kunde/Adressat dieser Art von papierlosem Verfahren zuvor zugestimmt hat.

Bisher war diese Art relativ kompliziert, da für den Rechnungsversand per E-Mail eine qualifizierte elektronische Signatur notwendig war. Von nun an kommt es darauf an, dem Rechnungsempfänger die Echtheit der Rechnung, die Unversehrtheit ihres Inhaltes und die Lesbarkeit zu garantieren.

Unverändert bleiben hingegen die erforderlichen Angaben, die eine ordnungsgemäße Rechnung enthalten muss.

Hier die Anforderungen an eine Rechnung: Weiterlesen

SEPA, IBAN, BIC

Hier finden Sie Informationen und Erklärungen zu den Begriffen SEPA, IBAN und SWIFT-BIC. Achtung, am Ende dieses Beitrags finden Sie einen IBAN-Rechner. Sie geben einfach Ihre Kontonummer und ihre Bankleitzahl ein und Ihre IBAN-Nummer wird automatisch berechnet!

Was bedeutet SEPA?
Aufbauend auf der EU-Überweisung wurde die Errichtung eines einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums SEPA (Single Euro Payments Area) beschlossen, der die nationalen Zahlungssysteme ab 1. Februar 2014 vollständig ersetzt.  Weiterlesen

Digitalisierung – Digitale Archivierung

Die Digitalisierung von Daten gilt als die Zukunft der Dokmentenverwaltung, denn die Dokumenten-Archivierung spart Platz und Zeit. Sie haben auf alle Dokumente und Daten direkten Zugriff.  Ein weiterer Vorteil ist, dass sich digitalisierte Dokumente auf Wunsch auch weiterbearbeiten oder online verschicken lassen. Weiterlesen

Kostenloser Dateiversand

WeTransfer – Kostenloser Dateiversand bis 2 GByte, unkompliziert und ohne Anmeldung!

Möchten Sie große Dateianhänge wie PowerPoint-Präsentationen oder Fotos online versenden, aber Ihr E-Mail-Dienst lässt nur viel kleinere Dateianhänge zu?

WeTransfer ermöglicht Ihnen ganz unkompliziert, kostenlos und ohne Anmeldung Dateien bis zu 2 GByte pro Übertragungsvorgang online zu versenden. Die Übertragung von mehreren Dateien gleichzeitig ist ebenfalls möglich.

Businessplan

Ihr Geschäftskonzept zum Erfolg

Als Existenzgründer müssen Sie bestimmte persönliche Grundvoraussetzungen erfüllen, u. a. ein fundiertes Fachwissen oder kaufmännisches und wirtschaftliches Know-how. Mit dem Businessplan zeigen Sie Ihre unternehmerischen Kompetenzen auf, da er Ihr Geschäftskonzept und Planungsinstrument für die Zukunft darstellt. Er ist eine strukturierte Darstellung Ihrer Ideen und Ihres Konzeptes und sollte für Sie eine Art Wegweiser für die Realisierung Ihres Vorhabens sein.

Weiterhin ist der Businessplan Voraussetzung für die Beantragung von Darlehen und Fördermitteln. Deshalb muss man sich sorgfältig und intensiv mit dem Thema auseinandersetzen. Für den Businessplan gibt es bestimmte Voraussetzungen, was den Aufbau und die Struktur bzw. den Inhalt betrifft. Weiterlesen